Sorglos-Buchen-Garantie

Tagesaktuelle Corona Informationen

Länderinformationen werden geladen ...


Aktuelle Einreisebestimmungen für Singapur
Aktualisiert: 19.01.2022

Ja

Quarantäne

Es liegen Einschränkungen vor

Einreise

113

7-Tage-Inzidenz

Ja

Digitales
EU-COVID Zertifikat

Reisen für kurzfristige Aufenthalte und Besuchszwecke sind seit September über die Vaccinated Travel Lane (VTL) wieder möglich, allerdings können (britischen Quellen zufolge) zwischen 23.12.2021 und 20.01.2022 keine neuen Buchungen mehr vorgenommen werden.

Voraussetzungen für einen sogenannten Vaccinated Travel Pass (VTP; s. 'Einreiseformulare') ist der ausschließliche Aufenthalt in Deutschland in den vorangegangenen 21 Tagen. Dies gilt auch für Personen ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Flugbuchungen sind nur auf VTL-Flügen (d.h. mit ausschließlich geimpften Mitreisenden an Bord) über Lufthansa, Singapore Airlines und Scoot möglich. Alle entsprechenden Flüge finden sich auf Singapore Airlines.

Bürger vieler anderer Staaten (sofern sie vollständig geimpft sind) können derzeit nur in Ausnahmefällen nach Singapur einreisen. Dies gilt u.a. für 'residents' mit Arbeitserlaubnis, Studenten-Visum oder ähnlichem.

Sogenannte VTL-Busse, die über die Landgrenze mit Malaysia verkehren, dürfen aktuell nur von singapurischen und malaysischen Staatsbürgern benutzt werden.

Vor der Reise

Bei allen Reisen wird zu besonderer Vorsicht geraten.

Seit dem 24.11. gilt auf allen Flügen von, über und nach Deutschland die 3G-Regel. Damit müssen auch Reisende ab 6 Jahren, die aus Deutschland abfliegen, vor Antritt der Reise und unabhängig von den Einreisebestimmungen des Ziellandes einen Impf-, Immunitäts- oder Testnachweis vorlegen.

Vor der Einreise

Einreisebestimmungen

Reisen für kurzfristige Aufenthalte und Besuchszwecke sind seit September über die Vaccinated Travel Lane (VTL) wieder möglich, allerdings können (britischen Quellen zufolge) zwischen 23.12.2021 und 20.01.2022 keine neuen Buchungen mehr vorgenommen werden.

Voraussetzungen für einen sogenannten Vaccinated Travel Pass (VTP; s. 'Einreiseformulare') ist der ausschließliche Aufenthalt in Deutschland in den vorangegangenen 21 Tagen. Dies gilt auch für Personen ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Flugbuchungen sind nur auf VTL-Flügen (d.h. mit ausschließlich geimpften Mitreisenden an Bord) über Lufthansa, Singapore Airlines und Scoot möglich. Alle entsprechenden Flüge finden sich auf Singapore Airlines.

Bürger vieler anderer Staaten (sofern sie vollständig geimpft sind) können derzeit nur in Ausnahmefällen nach Singapur einreisen. Dies gilt u.a. für 'residents' mit Arbeitserlaubnis, Studenten-Visum oder ähnlichem.

Sogenannte VTL-Busse, die über die Landgrenze mit Malaysia verkehren, dürfen aktuell nur von singapurischen und malaysischen Staatsbürgern benutzt werden.

Einreiseformulare: Ja

Vor Antritt der Reise müssen eine Gesundheitserklärung ausgefüllt und ein 'Safe Travel Pass' (für die Einreise über die VTL) beantragt werden. Die Beantragung des "Vaccinated Travel Pass" für die Einreise über die VTL muss 7 bis 30 Tage vor dem Einreisedatum erfolgen. Dabei werden Kosten für die Antigentests fällig, die am 3. und 7. Tag nach Einreise durchgeführt werden. Ein Betrag von mindestens 30.000 Singapur-Dollar für eventuelle Behandlungen einer COVID-19-Infektion muss von der Krankenversicherung des Reisenden gedeckt sein. Weiterhin ist eine TraceTogether-App zu installieren.

Ungeimpfte Geschäftsreisende müssen im Rahmen der "Work Pass Holder Lane" eine Genehmigung der Regierung bzw. des Arbeitsministeriums oder Immigration and Checkpoints Authority (ICA) einholen, denn ohne zuvor erteilte Genehmigung kann die Reise nicht unternommen werden.

Digitales COVID-Zertifikat der EU anerkannt: Ja
Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Transit

Transit findet derzeit nur auf ausgewählten Strecken der Fluggesellschaften Singapore Airlines, Scoot und Silk Air statt. Reisende sollten sich daher vor Reiseantritt bei der jeweiligen Fluggesellschaft informieren. Für den Transit ist auch ein negativer COVID-19-Test vorzuweisen.

Informationen zu Quarantäne-Bestimmungen, Test-Vorschriften und eventuellen Ausnahmen für bereits geimpfte Transitreisende finden sich (sofern verfügbar) in den jeweiligen Kategorien.

Covid-19 Test für Einreise erforderlich: Ja

Bei Einreise vorzulegen: PCR-Test oder Schnelltest. Durchführung der PCR-/LAMP-/TMA-Tests vor Einreise: 48 Stunden. Durchführung der Antigen-Schnelltests vor Einreise: 48 Stunden.
Verpflichtend bei Einreise: PCR-Test.
Personen bis zum Alter von einschließlich 3 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Nach einem sogenannten VTL-Flug für geimpfte Reisende aus Deutschland muss neben dem mitgebrachten (max. 48 Stunden alten) PCR-Negativtest ein weiterer PCR-Test bei Ankunft am Flughafen Changi durchgeführt werden. Bis zum Erhalt des Testergebnisses müssen sich Reisende in ihrem Hotel in Singapur aufhalten.

Am 3. und 7. Tag nach der Einreise müssen Antigentests durchgeführt werden. Außerdem sind am 2., 4., 5. und 6. Tag Selbstschnelltests durchzuführen.

Bei einem positiven Test bei der Einreise wird eine 10-tägige (bei geimpften Reisenden) bzw. 14-tägige Quarantäne (bei ungeimpften Reisenden) fällig. Im Falle eines Nachweises der Omikron-Variante kann die Quarantäne nicht zuhause absolviert werden.

Quarantäne bei Einreise: Ja

Bei Einreise über die Vaccinated Travel Lane (VTL) ist keine Quarantäne mehr nötig, allerdings wurde diese Einreiseart bis auf Weiteres ausgesetzt.

Alle anderen Einreisenden müssen eine 7-tägige Stay-at-Home Notice (SHN) an einem zuvor angegebenen Aufenthaltsort verbringen. Am 7. Tag nach der Einreise wird ein kostenpflichtiger PCR-Test durchgeführt. Bei Verstößen drohen eine Geldstrafe und eine Gefängnisstrafe von bis zu sechs Monaten. Alle Reisenden über 12 Jahre sind verpflichtet, sich für die Zeit ihrer Quarantäne auf einer Tracing-App zu registrieren und ein elektronisches Tracing-Armband zu tragen.

Vollständige Impfung für Einreise erforderlich: Ja
Einreiseerleichterungen für vollständig Geimpfte: Nein

Für vollständig Geimpfte gibt es keine Einreiseerleichterungen.

Für vollständig Geimpfte besteht die Möglichkeit, auf sogenannten VTL-Flügen quarantänefrei nach Singapur einzureisen (siehe 'Einreisebestimmungen'). Ungeimpfte Reisende können nur einreisen, wenn sie im Besitz einer Daueraufenthaltsgenehmigung für Singapur sind.

Wurde keine Auffrischungsimpfung durchgeführt, so gilt der vollständige Impfschutz bis 1 Jahr und 14 Tage nach der zweiten Impfdosis als gegeben.

Zahlreiche Länder akzeptieren nur Impfstoffe von bestimmten Herstellern. Eine Übersicht bietet die folgende Webseite. Verbindliche Auskünfte können jedoch nur die Botschaften, Konsulate und nationalen Behörden der einzelnen Länder erteilen.

Ab dem 14.02. gelten Personen ab 18 Jahren nur noch als vollständig geimpft, wenn nicht mehr als 270 Tage seit der letzten Impfung (mind. 2. Impfung) zurückliegen.

Akzeptanz von Kreuzimpfungen: In Recherchen nicht zu ermitteln, daher aktueller Stand unbekannt
Aktuell liegen keine gesicherten Informationen vor.
Einreiseerleichterung für teilweise Geimpfte: Nein

Für teilweise Geimpfte gibt es keine Einreiseerleichterungen.

Einreiseerleichterungen für Genesene: Nein

Für Genesene gibt es keine Einreiseerleichterungen.

Vor Ort

Erleichterungen für Genesene, Geimpfte, Getestete:

Vor Ort gibt es Erleichterungen für Genesene und negativ Getestete.

Seit 13.10. ist der Besuch von Restaurants oder touristischen Attraktionen sowie der Zugang zu Einkaufszentren auf geimpfte Personen beschränkt. Selbiges gilt für Fitnessstudios.

Ungeimpfte können alternativ einen maximal 24 alten, negativen Test vorlegen. Zusätzlich ist der Zugang zu einer Vielzahl an Orten nur mit dem TraceTogether token möglich, welcher bei der Einreise erhältlich ist.

An Hochzeiten dürfen 250 Personen teilnehmen, sofern alle geimpft sind.

7-Tage-Inzidenz unter 50: Nein

Aktueller Wert: 113. Vorwoche: 98

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Einschränkungen der Bewegungsfreiheit:

Aufgrund stark steigender Infektionszahlen wurden die Maßnahmen Ende September erneut verschärft. Die Bevölkerung ist aufgefordert, möglichst zuhause zu bleiben. Viele Einrichtungen, wie öffentliche Gebäude, Einkaufszentren, Schulen, Arbeitsorte und religiöse Stätten setzen außerdem voraus, dass Besucher die App "TraceTogether" installiert haben.

Derzeitige Einschränkungen bleiben bis voraussichtlich 21.11. in Kraft.

Lockdown:
Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Hygiene-/Abstandsregeln:

Versammlungen sind auf maximal fünf Personen begrenzt. Sofern möglich, muss von zuhause gearbeitet werden.

Im öffentlichen Raum (d.h. auch im ÖPNV) besteht Maskenpflicht, ausgenommen sind Menschen beim Essen und beim Sport. Die Abstandsregeln von mindestens 1 Meter sind unbedingt einzuhalten. Bei Missachtung drohen Geld- und sogar Haftstrafen.

Beerdigungen dürfen mit bis 30 Personen stattfinden.

Geschäfte:

Die meisten Geschäfte sind geöffnet, sofern geltende Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden können. Personen sind dazu verpflichtet, ihren Besuch durch die 'Safe Entry'-App zu registrieren.

Gastronomie:

Restaurants und Cafés sind unter Auflagen (siehe 'Erleichterungen') geöffnet. Es dürfen maximal fünf Personen am Tisch Platz nehmen, sofern sie geimpft sind.

Gäste sind dazu verpflichtet, ihren Besuch auf der ‘Safe Entry’-App zu registrieren. Kinder unter 12 Jahren sind von den Maßnahmen ausgeschlossen, dürfen aber nicht mehr als die Hälfte der Gruppengröße ausmachen.

Hotellerie:

Hotels dürfen Zimmer mit maximal 5 Personen aus verschiedenen Haushalten besetzen. Bei Personen aus demselben Haushalt gilt die maximal Kapazität des Zimmers.

Veranstaltungen:

Veranstaltungen können mit bis zu 1.000 Personen stattfinden, sofern alle Teilnehmer vollständig geimpft sind. Andernfalls sind nur 50 Personen (ohne vorangegangener Testung) erlaubt.

Sport & Freizeit:

Seit dem 19.08. dürfen Museen und Bibliotheken mit einer Auslastung von 50 Prozent öffnen. Fitnessstudios dürfen Trainings für Gruppen anbieten. Nicht mehr als 2 Personen dürfen gleichzeitig Sport in einem Raum betreiben, bei Impfung, negativer Testung, oder Genesung dürfen Gruppen bis zu 5 Personen gleichzeitig in einem Raum Sport treiben.

Transport:

Im ÖPNV besteht Maskenpflicht. Außerdem darf während der Fahrt nicht gesprochen werden. Es dürfen bis zu 50 Personen auf organisierten Touren befördert werden. Auf nicht geführten Touren dürfen bis zu 20 Personen befördert werden.

Flugbetrieb:

Ausreisemöglichkeiten bestehen über verschiedene kommerzielle Flugverbindungen Richtung Europa. An Flughäfen gilt Maskenpflicht.

Sonstiges

In Singapur ist die Nutzung der TraceTogether App zur Kontaktverfolgung verpflichtend.

Die strengeren Quarantäne-Regeln für Personen, bei denen die Omikron-Variante festgestellt wurde, wurden am 27.12. wieder gelockert. Infizierte Personen dürfen sich fortan wieder zuhause isolieren und müssen dies nicht mehr in einer staatlichen Einrichtung tun.

Generell gilt bei Erteilung einer Isolation Order (IO) eine Heimquarantäne für 10 Tage (bei vollständig Geimpften oder Kindern unter 12 Jahren) oder 14 Tage (Ungeimpfte oder teilweise Geimpfte).

Weitere COVID-19-Informationen stellt die Regierung zur Verfügung.

Ausreise

Covid-19 PCR-Test für Ausreise erforderlich: Nein

Wer vor der Ausreise aus Singapur einen PCR-Test durchführen lassen möchte, kann dies in einer von zahlreichen Kliniken (s. Liste) tun. Seit März besteht außerdem die Möglichkeit, die Ergebnisse digital zu empfangen. Es wird empfohlen, diese im Anschluss beglaubigen zu lassen (s. Service der singapurischen Regierung).

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Einreisemodalitäten Deutschland

Reisende, die auf dem Land-, Luft- oder Seeweg nach Deutschland einreisen und sich innerhalb der vorausgegangenen 10 Tage in einer vom Robert-Koch-Institut (RKI) zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvarianten-Gebiet ausgewiesenen Region aufgehalten haben, müssen sich vor der Einreise digital registrieren. Die Bestätigung (PDF) ist dem Beförderer vorzuzeigen. Die Angaben werden automatisch an die zuständigen Gesundheitsbehörden am Zielort weitergeleitet. Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen sowie Ausnahmen (z.B. für Transitreisende) können Sie dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums entnehmen.

Abreiseort Risikogebiet laut RKI: Nein

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Singapur gilt seit 28.11. nicht mehr als Hochrisikogebiet

Testverpflichtung vor Rückreise nach Deutschland: Ja

Für Einreisen nach Deutschland besteht auf dem Luft-, Land- und Seeweg eine Testverpflichtung. Der Test muss 48 Stunden vor Einreise durchgeführt worden sein.

Seit dem 1. August müssen alle Personen, die in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, unabhängig vom Verkehrsmittel den Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder einen negativen Test erbringen. Dies gilt unabhängig davon, ob der Voraufenthalt in einem Risiko- oder risikofreien Gebiet erfolgte. Der Nachweis kann bei der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Deutschland durch die Bundespolizei oder durch die zuständige Behörde verlangt werden und muss Airlines bereits vor der Beförderung vorgelegt werden.

Der Test (PCR-, LAMP-, TMA- oder Antigentest) darf seit 22.12. höchstens 48 Stunden vor Anreise vorgenommen worden sein. Antikörper-Tests sind nicht zulässig.

Bei Flugreisen sollte der Testnachweis in jedem Fall die Pass-/Personalausweisnummer des/der Reisenden enthalten, da dies von einigen Airlines für die Beförderung verlangt wird.

Für Lieferverkehr, Berufspendler und weitere Personengruppen können Ausnahmen bestehen. Kinder unter 6 Jahren sind von Testvorschriften ebenfalls ausgenommen.

Abweichende Regelung für Virusvarianten-Gebiete: Hier ist ausschließlich ein PCR-Test gültig; Antigen-Tests sind nicht mehr zugelassen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung und beim Bundesgesundheitsministerium.
Test erforderlich nach Einreise nach Deutschland: Nein

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Quarantäne bei Ein-/Rückreise: Nein

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rückreise oder Einreise nach Deutschland.

Einreiseerleichterungen für vollständig Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für vollständig Geimpfte bei Ein-/Rückreise. Die vollständige Impfung muss 14 Tage vor Einreise erfolgt sein.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Dies gilt jedoch nicht bei der Einreise aus Virusvarianten-Gebieten. Geimpfte müssen einen Nachweis über einen vollständigen Impfschutz vorlegen. Seit der letzten erforderlichen Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. (Achtung: In Deutschland sind bisher nur vier Impfstoffe – BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson – zugelassen. Als vollständig geimpft gelten nur Personen, die eines der zugelassenen Vakzine verabreicht bekommen haben.) Geimpfte dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Einreiseerleichterung für teilweise Geimpfte: Ja

Es gibt keine Quarantäne für teilweise Geimpfte bei Einreise/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rückreise oder Einreise nach Deutschland.

Einreiseerleichterungen für Genesene: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.